Domain registrieren

Haben Sie sich auch schon mal gefragt wie man einen eigenen Namen im Internet bekommt oder wir man eine Domain registriert? Vorab sollte man sich mal Gedanken über die Länge des Inhalts und der Endung machen. Es ist zwar schon bei manchen Domain Registraren (Vergabestellen) erlaubt Umlaute oder Sonderzeichen zu verwenden, aber ich würde das vermeiden, da es noch immer Probleme mit der „Übersetzung“ in die normalen Zeichen gibt. Wenn sie zum Beispiel eine Emailadresse unter Ihrer Wunschdomain haben möchten, dann fangen hier die Probleme an – Umlautdomains – vergesst diese. Eine Umlautdomain nimmt man nur aus kosmetischen Gründen und niemals als „Haupt-Domain“.  Eine Domain sollte möglichst kurz sein und auch etwas über den Inhalt der Webseite aussagen. Meist verwendet man hier den Namen oder den Firmennamen. Eine Domain besteht immer zwei Teilen – den Namen und die Endung, auch Top Level Domain genannt – z.b. howto.at. Die Endung „.at“ steht hier für Österreich und wird in diesem Fall über einen Registrar von Nic.AT oder direkt über die Nic.AT bezogen.  Das wohl wichtigste ist die Verfügbarkeit einer Domain, welche man einfach mit einem Online Domain Check Service machen kann. Eine einfache Möglichkeit die Verfügbarkeit Ihrer Wunschdomain gratis zu prüfen finden Sie auf dem Shop von der Firma abaton GmbH.

Viel Spass bei der Namensfindung!

Comments are closed.